Treffen der „jungen Xavières“

sessionjp-lyon-2019-3

Jedes Jahr beschäftigen sich die „jungen Xavières“, die noch nicht die ewigen Gelübde abgelegt haben, näher mit einem Thema. Dieses Jahr geht es um die Unterscheidung.

Im September haben sie eine Mappe mit Vorschlägen zu Artikeln und Hinweisen zu rückblicken bekommen. Zweimal pro Jahr treffen sich die „jungen Xavières“, um ihre Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema auszutauschen.

Mitte Januar bin ich (Coralie) für ein Wochenende nach Lyon gefahren, um an dem Treffen der „jungen Xavières“ von Europa teilzunehmen.

Wir haben mit einem Austausch über die letzten Monate begonnen: was hat uns Freude gebracht, was war hilfreich, was war schwieriger, was kommt für unser Leben in Frage?

Am Nachmittag haben wir in kleinen Gruppen gearbeitet. Wir mussten den Begriff „Unterscheidung“ für Menschen erklären, die nichts darüber wissen.

Am Sonntag haben ein Jesuit und ein Ehepaar darüber berichtet, wie sie die Unterscheidung in ihrem täglichen Leben erleben.

Wir haben auch an dem Gottesdienst in einer Gemeinde teilgenommen und die zusammen verbrachte Zeit genossen.