Die Liturgie im Kontext

P1010809

Agnès        Anne             Géraldine

Es hat uns gefreut, ein Wochenende lang, Besuch zu haben:  Die liturgische Kommission der Xaviere wollte im Kontext über die Liturgie in Deutschland nachdenken.

Die Liturgie ist tatsächlich in unserem Leben sehr wichtig. Mit den Nachfolgerinnen unserer Gründerin ist die Liturgie immer wichtiger geworden. Das Stundengebet,  die heilige Messe und die Anbetung bestimmen überall unseren Alltag. Wir genießen die Psalmen und die Art und Weise der Psalmodie.  Wir sind auch alle in der Liturgie ausgebildet. Während des Noviziats und der Profess Jahre haben wir mit Liturgen in Frankreich für die Kreativität und den Sinn gearbeitet. Einige Xavieres wurden beauftragt, die Liturgie zu studieren und einige arbeiten in Bistümern in der Abteilung der Liturgie. Agnes  ist z.B für das Bistum Paris eingestellt.

Bildergebnis für keur moussa

Dank der Gemeinschaften in  Afrika haben wir andere Töne in unserem Verzeichnis hinzugefügt. Wir singen viele Psalmen und Lieder aus der Abtei Keur Moussa oder aus den verschiedenen afrikanischen Ländern (Elefantbeinküste, Tschad oder Kamerun).

Mönche in Keur Moussa

Deutschland war neu für zwei der drei Xavieren. Aber alle sind musikalisch begabt und kennen die deutsche Sprache durch  die klassische Musik.

Um sich von dem Kontext zu prägen, haben wir natürlich die Stadt besichtigt.

etagere notes

 

Wir sind in die Zentralbibliothek gegangen, um uns die zahlreichen Regale voller Noten anzugucken. Für französische Augen sind diese Regalen ein Wunder, weil sie normalerweise nur in einer Fachbibliothek stehen.

 

 

Sie wollten auch einen Gottesdienst einer anderen Konfession entdecken. Wir sind zum  Großen Michel gegangen. Das was sehr feierlich mit vielen schönen Musikstücken. Das Niveau der Musik ist sehr anspruchsvoll. Das Blasorchester spielt ausgezeichnet! Und wir haben eine Predigt der Bischöfin gehört.

Am Ende des Wochenendes haben wir uns Zeit genommen, um auszutauschen. Sie hatten Fragen gestellt, auf die wir antworten sollten, U.A

  1.  Wie das Stundengebet eure Gemeinschaft bildet?
  2. Wieso ist die Liturgie  eine große Hilfe für den Alltag?
  3. Was erwartet ihr von der liturgischen Kommission?“

Der Austausch war spannend!