Weihnachten 2014 in der „Schnacke“

Sans titreIch arbeite in der Schnackenburgallee, die wir unter Kollegen « die Schnacke » nennen. Das ist ein Camp, Sans titrwo 1500 Flüchtlinge (siehe auch meine Vorstellungswebseite auf diesem Blog) auf die Entscheidung Deutschlands ihnen bezüglich warten: Aufenthaltserlaubnis oder Abschiebung in ihr Land zurück? Neben unserer alltäglichen Arbeit wechseln wir uns an Wochenenden und Feiertagen ab, um eine soziale Präsenz je nach Bedarf zu sichern. Ich habe mich für den 25. Dezember eingetragen – das hat Sinn, diesen Tag mit den Flüchtlingen zu verbringen – und am 1. Januar auch, und das hat bestimmt meiner Meinung nach die Kollegen erleichtert.
Als Gudrun und Aurélie erfuhren, dass ich zu Weihnachten arbeite, haben sie eine wunderbare Reaktion gehabt: „in diesem Fall kommen wir mit den Gitarren zu dir ins Camp!“. Und Richard, ein Freund, wollte auch mit seiner Klarinette mitkommen.

Sans titrejhkhbnjkjAurélie hat Dutzende und Dutzende Kekse gebacken, eine Gemeinschaft aus Paris hat uns extra dafür eine Schachtel Pralinen gegeben, und Gudrun hat Märchen und Lektüren mit ihren, unter anderem Englischen und Arabischen, Übersetzungen vorbereitet. Wir waren in einem mit einer lärmenden und rudimentären Heizung ausrüsteten Zelt, wo vor 2 oder 3 Wochen noch etwa 30 Menschen gewohnt haben. „O Tannenbaum“ und „Jingle Bells“ haben viel Erfolg gehabt. Aurélies Kekse und die Pralinen auch! Einige Flüchtlinge haben daran teilgehabt: Ein Profiklarinettist, Konservatoriums-Musiklehrer in Albanien, ein Flötist aus Afghanistan, zwei junge Leute, die sich die Gitarre geliehen haben und ein griechisches Lied gesungen haben, ein Syrer, der ein von Gudrun vorbereites Märchen auf Arabisch gelesen hat, mit seinem persönlichen Touch!, und ein Sänger aus dem Kosovo, der uns durch seine Interpretation sehr bewegt hat. Das war eine schöne Erfahrung, das waren „echte Weihnachten“!
(Aus Diskretion, stellen wir nur die Fotos vor, wo man die Gesichter der Flüchtlinge nicht erkennen kann).
Béatrice

Vorbereitung des Zeltes      Sans tit

Ankunft im Camp der MusikerSans titrej

 

Der Erfolg der Kuchen und der Pralinen          Sans titrejh

Sans titrejhk
Sans titrejhkhbnj